Diepholzer Gänseessen

Seltene Art, ausgewählter Genuss

Bei der Zusammenstellung unseres Gänse-Menüs haben sich die Zoo-Köche ganz bewusst für die Diepholzer Gans entschieden.

Und das aus guten Gründen: Das Fleisch der ursprünglich aus Norddeutschland stammenden Tiere ist sehr zart und aromatisch.

Gleichzeitig möchte der Zoo die Bekanntheit der Diepholzer Gans steigern, um zum Erhalt der heute sehr seltenen und vom Aussterben bedrohten Nutztierrasse beizutragen.

Die Diepholzer Gans ist aus den Landgänsen in der Moorlandschaft der ehemaligen Grafschaft Diepholz zum Ende des 19. Jahrhunderts herausgezüchtet worden.

Bis kurz vor dem Zweiten Weltkrieg wurden Diepholzer Gänse noch zu Tausenden auf die Gemeindeweideflächen an den Rand und in das Große Moor gebracht.

In dieser freien Wildbahn kam es naturbedingt dazu, dass sich zu der weißen „domestizierten“ Herde auch immer mal wieder wild lebende Graugänse gesellten.

Diese Paarungen stabilisierten fortlaufend die Robustheit der Herde. 1989 wurde die Diepholzer Gans als bedrohte Nutztierrasse anerkannt.

Es ist uns gelungen den Ehrenvorsitzenden der Diepholzer-Gänsezüchter, Heinz Bollhorst aus Sankt Hülfe für eine Zusammenarbeit zu gewinnen.

Das erwartet Sie:

Die Menüauswahl ist noch in Bearbeitung.

Termine 2017

für 6. oder 7. November 2017
Einlass jeweils 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr,
Eingang Zoo Event

Unter veranstaltungen@zoogastronomie.de oder per Telefon: 0221 767574

© Zoo Gastronomie GmbH 2017 | Impressum | Datenschutz